Auszüge aus dem Schulprogramm

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
2. Unsere Schule

2.1. Schulstandort
2.2. Soziale Strukturen/ Ressourcen
2.3. Geschichte
2.4. Schullogo

3. Grundschulzeit – schöne Zeit

3.1. Unser Leitbild
3.2. Leitsätze
3.3. Leitziele

4. Unterrichtsqualität

4.1. Qualitätsmerkmale
4.2. Qualitätssicherung
4.3. Zielplanung

5. Evaluation/VERA
6. Anlagen

Akteure :
Kollegium der Grundschule Am Papenberg Waren unter
Leitung der Koordinationsgruppe

Beschluss der Lehrerkonferenz : 26.08.2015
2. Beschluss nach Überarbeitung : 31.08.2016
Beschluss der Schulkonferenz : 24.09.2015
2. Beschluss nach Überarbeitung : 11.10.2016

1. Einleitung

Zum Schuljahr 2016/2017 wurde unsere Grundschule eine „Volle Halbtagsgrundschule“. Deshalb haben wir unser Schulprogramm überarbeitet sowie aktualisiert, um den begonnenen Entwicklungsprozess fortzuschreiben, zu konkretisieren und unsere Vorgehensweise sowie die Ziele unserer Arbeit klar aufzuzeigen und transparent zu machen. Es soll uns bei der Weiterentwicklung unserer pädagogischen Arbeit helfen, um Qualitätsentwicklung von Unterricht und Schulleben bewusster gestalten zu können.

Unverzichtbar ist die Unterstützung durch den Schulträger und eine am Bedarf orientierte Ausstattung der Schule in Abhängigkeit von unserer Sozialstruktur und unseren Standortbedingungen. Des Weiteren ist es uns wichtig, gute Bedingungen für ein entspanntes Zusammenleben, Arbeiten und Lernen zu schaffen.

Dazu gehören unter anderem festgelegte Rituale, Projekte und Feste. Von großer Bedeutung ist es auch, dass alle, die in unserer Schule arbeiten und lernen, sich an der Schulgestaltung und Schulentwicklung beteiligen, die gemeinsame Arbeit planen, koordinieren sowie evaluieren.

Die ständige Fortbildung aller Lehrkräfte und eine vertrauensvolle Kooperation mit den Eltern sind deshalb notwendige Voraussetzungen.

Für alle Beteiligten unserer Schule muss es das Ziel sein, Lehr- und Lernprozesse stetig zu verbessern, einen an den individuellen Lernbedingungen orientierten und methodisch variantenreichen Unterricht anzubieten, sodass alle Schülerinnen und Schüler jeden Morgen voller Vorfreude ihren Lehrern und Lehrerinnen begegnen.

Die nachfolgend formulierten Leitsätze und Ziele sehen wir als verbindliche Grundlage unserer Arbeit, die aber kein endgültiges Produkt darstellen, sondern an deren Weiterentwicklung wir systematisch arbeiten werden.

2. Unsere Schule

2.1. Schulstandort

  • in Waren (Müritz),
  • in der Bürgermeister – Schlaaff – Straße 26,
  • südöstlich vom Stadtzentrum,
  • in einem Wohngebiet auf dem Papenberg.

Unsere Schule ist eine Brennpunktschule. Ein Teil unserer Schüler, der aus sozial schwachen und bildungsfernen Familien kommt, wird bei uns sehr gut integriert.

Hier werden Grundschüler aus folgenden Wohngebieten und Ortsteilen beschult:

beschulung

2.2. Soziale Strukturen/ Ressourcen

Als „Volle Halbtagsgrundschule“ ist unsere Schule von 7.40 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. Die reguläre Unterrichtszeit ist von 8.00 Uhr bis 13.45 Uhr.

In den Pausen gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Erholung. Besonders nach der Schulhofgestaltung und Sanierung des Schulgebäudes 2017/2018 stehen den Kindern viele neue Spiel – und Sportgeräte zur Verfügung sowie mehr Fachräume und ein Medienraum.

Unsere Schüler erhalten im Speiseraum ihr Mittagessen und können je nach Bedarf Milch bestellen.

 Raumsituation (Ist – Stand):

  • 15 Klassenräume
  • 1 Förderraum
  • 1 Werkraum
  • 1 Speiseraum
  • 1 Arztzimmer
  • 1 Lehrmittelraum
  • 1 Turnhalle
  • 1 Pausenhalle
  • 5 Funktionsräume

Im Bedarfsfall nutzen wir auch die Räume des ehemaligen Hortes.

Unsere Schule ist hinsichtlich der vorhandenen Lehr – und Arbeitsmittel gut ausgestattet. Die notwendigen finanziellen Mittel erhalten wir jährlich vom Schulträger.

2.3. Geschichte

1981 – 1982           Erbauung des Schulgebäudes

1982 – 1991           Nutzung als Polytechnische Oberschule „Jose’ Marti“ mit den Klassen 1 – 10

1991 – 1998           zwei Schularten in einem Gebäude: Grundschule, Realschule

1998 – 1999           eigenständige Grundschule „Am Papenberg“

2000 – 2001         Umbau und vollständige Sanierung unseres Schulgebäudes

2001 – bis heute  Lernen in einem modernen Schulgebäude mit Hortbetreuung

2016 – 2017          Auszug des Hortes in ein eigenständiges Gebäude neben der Schule

ab Schuljahr
2016 – 2017           Volle Halbtagsgrundschule

2018 – 2019           geplante Sanierung des Schulgebäudes

3. Grundschulzeit – schöne Zeit

3.1. Unser Leitbild

Die gesamte Arbeit unserer Schule orientiert sich an einem Leitbild, das grundsätzlich das gemeinsame Handeln aller Pädagogen, Schüler und Eltern beschreibt:

Lehrer öffnen dir die Tür – über die Schwelle treten musst du selber.“

Unsere Schule soll ein Ort der Begegnung sein, an dem alle offen, vertrauens – und respektvoll miteinander umgehen.

Wir verstehen unsere Schule als Lebensraum, an dem wir miteinander und voneinander lernen, uns ausprobieren und entfalten können.

Von diesem Leitgedanken ausgehend haben wir, das Kollegium der Grundschule Am Papenberg, Leitziele formuliert, die das Schulleben in unserem Schulhaus darstellen.

3.2. Leitsätze

Wir begegnen einander freundlich, höflich und respektvoll.

Wir gehen ehrlich und vertrauensvoll miteinander um.

Wir sind hilfsbereit und zuverlässig.

Wir nehmen Rücksicht aufeinander und halten vereinbarte Regeln ein.

Wir lassen keine Gewalt zu und lösen Konflikte friedlich.

Wir sind für unsere Schule verantwortlich. Mit dem Schuleigentum gehen wir sorgsam um und achten auf Ordnung und Sauberkeit.

Wir sind offen für andere Sprachen und Kulturen.

3.3. Leitziele

leitziele