Lärmprojekt Klasse 3 & Klasse 4

Im letzten Jahr, Ende November, hatten wir zwei Mitarbeiter des Hörbiko (ambulanter Beratungsdienst des Landesverbandes der Schwerhörigen und Ertaubten in Mecklenburg-Vorpommern) bei uns an der Schule.

Diese haben den 3. und 4. Klassen gezeigt, wie wichtig es ist, die Ohren vor Lärm zu schützen.  Zu erst haben sie die Funktionsweise des Ohres den Schülern erklärt und danach die Entstehung und die Auswirkung von Hörstörungen erläutert. Zu guter Letzt durften die Schüler ihre MP3-Player oder ihre Handys an ein Lautstärkemessgerät halten, um zu schauen, wie laut sie ihre Musik hören. Dabei haben die Schüler erkannt, dass sie oft ihre Musik zu laut hören.

Wir bedanken uns bei dem ambulanten Beratungsdienst und werden jetzt vermehrt auf die Lautstärke beim Musik hören achten.

geschrieben von J.Rotermund (Schulsozialarbeiterin), Mitarbeiterin des CJD Nord, gefördert durch den Europäischen Sozialfonds