Die Waldolympiade

Bericht über die Waldolympiade

Am 25. Mai 2018 führten die Klassen 4a, 4b und 4c der Grundschule Am Papenberg mit der   4. Klasse der Peeneschule und den Mitarbeitern des Landesforstamtes im Waldgebiet Ecktannen die Waldolympiade durch. Wir haben uns mit den anderen Klassen und den Mitarbeitern des Landesforstamtes getroffen.

Als alle da waren, wurden wir mit Jagdhörnern begrüßt. Uns wurde der Ablauf der Waldolympiade erklärt. Wir mussten an den folgenden 6 Stationen unser Wissen über den Wald unter Beweis stellen.

  1. Station: Hier mussten wir den Kreislauf des Blätterfalls und die Bedeutung der Insekten richtig zu ordnen. Zum Schluss mussten wir noch Insekten bestimmen.
  2. Station: Bei dieser Station war unsere Aufgabe Baumarten zu erkennen.
  3. Station: Unsere Aufgabe war, einen Holzhaufen ordentlich an einem neuen Platz zu stapeln.
  4. Station: Wir hatten Fell und andere Merkmale von Waldtieren und mussten diese richtig zuordnen.
  5. Station: Unsere Aufgabe war, ein Seil so zu spannen, dass man über ein schön gespanntes Seil balancieren kann. Diese Aufgabe ist uns nicht so gut gelungen.
  6. Station: Eigentlich war es ganz einfach. Die Aufgabe war, mit Zapfen auf eine Zielscheibe auf dem Boden zu werfen und möglichst in die Mitte zu treffen.

Zum Mittag gab es Bratwurst.

Unsere Klasse, die 4c, erreichte 96 von 120 Punkten und wurden 2.. Wir lernten viel über den Wald und seine Bewohner. Und erfuhren, dass man im Team besser ist als alleine.

Niclas Tyrone Wöldecke

Klasse 4c